Ehrliche Lautsprecher.

nuVero Hobbyraum - Update

von Wooferl am 28. Dezember 2016
bei 74 abgegebenen Stimmen

Nach nunmehr 4 Jahren ist ein bedeutendes Update in mein Heimkino eingezogen: ein Double Bass Array mit nunmehr 4 mal AW-1100. Wie man den Messungen mit der Raum-Analyse-Software REW entnehmen kann, ist eine deutliche Linearisierung des Frequenzganges und vor allem eine deutliche Verringerung der Nachhallzeit des Raumes bei 42Hz eingetreten (etwa 4 Meter Raumtiefe). 

Die Sockel der Subwoofer sind selbst gebaut, um die Subwoofer in die Mitte des Raumes zwischen Boden und Decke zu positionieren, damit keine vertikale Raummode von 80Hz (Deckenhöhe 2,10) angeregt wird. auch die Quermode von 28 Hz (Raumbreite 5,72m) wird nicht angeregt, da die Subwofer benau bei 1/4 der Raumbreite an der Wand positiniert sind.

All diese Maßnahmen machen sich in deutlich trockenerem Bass bemerkbar, der Raum klingt nicht mehr nach. Der Yamaha kann 2 Subwooferkanäle getrennt nach Laufzeit ansteuern, was zum notwendigen Delay zwischen den beiden Front und Rear Subwooferpaaren benutzt wird. Equalizer zur Frequenzgangkorrektur wurden nicht benutzt

Die Komponenten:

3x nuVero 7 (rechts, center, links)

2x nuVero 3 (sourround rechts, links)

2x JBL LX2 (back sourround rechts links)

4x nuLine AW-1100 DBA

Yamaha RX-A3020 (9 Kanal Receiver)

Multimedia PC Eigenbau (inkl. 32TB NAS)

Wie finden Sie diesen Beitrag?