Ehrliche Lautsprecher.

Persönliche Beratung

Qualifizierte & persönliche Beratung zum Nulltarif!

Mo - Fr:10:00 - 18:00
Sa: 09:00 - 13:00

0800 68 23 780

Aus dem Ausland:
+49-7171-92 69 01 18

Gästebuch

 

Eintrag schreiben

Einträge: 1 bis 25 von 5190
Einträge:   pro Seite Seite: 1 von 208

15.01.2019 15.01

SIGGI SCHWARZ Gitarrist und Produzent schrieb:

Als Musiker und Produzent ist man immer offen für neue und interessante Produkte, die durch Ihre Klangeigenschaften überzeugen und begeistern. So kam ich als Gitarrist im Zuge einer Messeveranstaltung im Frühjahr 2018 wieder mit den Nubert Produkten in Berührung. Günther Nubert startete mit seiner Firma im Jahr 1975, in dem Jahr, wo auch meine musikalische Laufbahn mit meiner ersten Band begann. 1978 wurde ich dann auch erstmals Kunde bei Nubert, zudem stammen wir beide aus dem Schwäbischen.

Die kleine nuPro A-200 Aktivbox hat es mir angetan. Ihr wunderbar direkter, großer und neutraler Sound überzeugt mich bei meiner Studioarbeit. Sie hat jetzt einen festen Platz neben einem altehrwürdigen Paar JBL?s.

Für mein 3-Weg-Gitarrensystem, verwende ich meistens einen Gitarren-Röhrenverstärker, den ich mono über eine Lautsprecherbox mit 4x12? oder 2x12? Lautsprechern spiele. Meine Gitarreneffekte wie Chorus, Delay, Vibe, Octaver gehen in ein kleines Mischpult und werden von da aus in Stereo auf meine neuen zwei nuPros A-200 dazu gemischt. Was für ein klasse Sound, aus der Mitte das trockene Signal des Röhrenverstärkers und von links und rechts in Stereo die Effekte. Die A-200 besticht auch hier wieder durch Ihre neutrale und direkte Art, den großen Sound und dazu ist sie sehr handlich und natürlich unschlagbar im Preis-Leitungs-Verhältnis! Ich bin begeistert!

15.01.2019 13.40

Karsten schrieb:

Moin Nubert,
das muss ich denn doch mal loswerden: nicht nur die Boxen sind klasse, auch der Service/Beratung sind wirklich einsame Spitze. Da geht es den Beratern nicht um's Verkaufen um jeden Preis, sondern um ehrliche Informationen zu den Produkten unter Berücksichtigung der Interessen und Vorlieben des (potenziellen) Kunden - auch um den Preis, dass nicht (sofort) ein Geschäft/Verkauf zustande kommt.
Respekt und Danke!

15.01.2019 10.49

Marco Schmidt aus Deutschland/Ingolstadt schrieb:

Hallo liebes Nubert Team,

Ich hatte mir damals die Nubert NuBox 681 Standlautsprecher gekauft und später irgendwann dann den AW 991 Subwoofer dazu. Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist einfach der Hammer!! Ich habe noch keinen Lautsprecher in der Preisklasse gehört der es auch nur annähernd mit den NuBox 681 aufnehmen kann. Aber nicht nur die überragende Klangqualität, sondern auch die Verarbeitung das ist noch Made in Germany?. Einfach der Wahnsinn!! Ich bin absolut begeistert von euch und würde mich als absoluter Nubert Fan bezeichnen. Die Marke Nubert empfehle ich jedem der auf Lautsprechersuche ist und die, die auf meinem Rat gehört haben sind ebenfalls sehr zufrieden mit euch ?. Was ich unter anderem auch noch ansprechen muss ist der Service. Hier wird noch in gute Beratung investiert. Die Leute hier haben wirklich Ahnung von dem was sie verkaufen. Echt einzigartig dieser Service hab ich so noch kein zweites Mal gesehen. Auch nochmal Respekt an Günther Nubert. Da kann man sagen was man will aber der Mann hat es geschafft und das absolut zurecht. Boxen bauen kann er ?. Nichts desto trotz so eine kompetente Firma unterstütze ich gerne und werde auch immer wieder gerne bei euch einkaufen.

Antwort:
Vielen Dank für Ihren Eintrag. Freut uns sehr, dass Sie nach wie vor von unseren Lautsprechern so begeistert sind. Der Ehrlichkeit halber weisen wir darauf hin, dass die nuBox-Serie nicht in Deutschland, sondern im benachbarten Polen gefertigt wurde und wird. (Gehäuse und Zusammenbau) Sonst könnten wir diese günstigen Verkaufspreise nicht bieten. Ausgetüftelt wurden die Boxen aber im Schwabenländle und die Weiche, das Terminal und der Akustikstoff kommen von deutschen Lieferanten.

15.01.2019 7.08

Andre aus Oberfranken aus Bamberg schrieb:

Hallo Nubert´ies,

1996(!) entschied ich mich für ein Pärchen Nubox 390 - die ich bis zum Jahr 2014 täglich genießen konnte und mich immer am genialen Klang erfreute. Betrieben wurde das ganze an einer recht brauchbaren Kette von Musical fidelity. Dann überkam mich damals irgendwie die Erneuerungssucht und ich erstand ein Pärchen Mordaunt short...mit denen ich nie so richtig glücklich wurde. Seit gestern stehen nun nagelneue Nuboxen 683 im Hörzimmer - und: die Sonne ist wieder aufgegangen!! Unglaublich. Es ist ja bereits so viel über Nubert und die Produkte geschrieben worden, aber trotzdem: ein Fremdgehen lohnt sich aus meiner Sicht wirklich nicht, das Hörerlebnis gibt es sonst (zumal in dieser Preisklasse) nirgends!
Einziger kleiner Kritikpunkt: die Verarbeitung der Stoffbespannung innenseitig...hier sind unschöne Schmutzreste/Holzrückstände vom Ausfräsen der Rundungen, welche das sonst absolut sehr gute Bild etwas trüben. Klar, die sieht man nicht, fallen aber trotzdem, gerade aufgrund des Spitzengesamtbildes, dem Auge auf.
Ganz vielen Dank für das Glücklichmachen und weiterhin der Wunsch nach so guten Produkten, Service und Liefergeschwindigkeit.

Gruß
André

Antwort:
Hallo Andre´, es freut uns natürlich sehr, soviel positives Feedback zu bekommen. Danke dafür! Danke aber auch für Ihren Hinweis bezüglich unsauberer Blenden-Innenseiten. Sorry, hier scheint wirklich etwas durchgerutscht zu sein. Sollte dies nicht mit minimalen Aufwand beseitigbar sein, bitte unsere Hotline kontaktieren oder eine kurze Email an info@nubert.de senden. Vielen Dank und viele Grüße vom nubert-Team

13.01.2019 21.43

Andi K. aus Bochum schrieb:

Es gibt viele Wege zu "erfahren", dass der Wert von Geld relativ ist...einer der schöneren ist sicherlich der Weg, ein paar NuPro A500 in dem eigenen Wohnzimmer gut zu platzieren, es sich gemütlich zu machen, und dann zu beobachten, wie man bei jedem Anfang eines schönen Liedes ein Lächeln bekommt, und die Boxen bereits bei minimaler Lautstärke eine Bühne vor dem "akustischen-Auge" aufbauen, die einen verzaubert und mitreißt. Vielen Dank für dieses wundervolle Hörvergnügen! Einfach atemberaubend schön und intensiv - und das ohne Pegel zu benötigen. Die Tatsache, dass diese "kleinen" Klangwunder das vollständige Spektakel auch bei ohrenschmerzendem Pegel mit einer chirurgischen Präzession beherrschen, dass einem buchstäblich hören und sehen vergeht, schafft die letzte Gewissheit - jeder Euro war es wert und die Entscheidung die richtige :-)

Danke - echt geile Dinger - die unfassbar viel Freude machen!!!

12.01.2019 23.51

Judas aus Bremerhaven schrieb:

Ich habe meine geliebten Cerwin Vega D15EE, die ich 1986 gekauft habe, verkauft um ein Paar Nubox 513 zu kaufen.

Und ich bin nicht entäuscht! Die Nuberts klingen fantastisch, und der Bass ist unglaublich! Wie können so schlanke Boxen so viel Bass wiedergeben???

Wenn ich irgendwann neue Lautsprecher kaufen sollte, denn nur Nubert!

12.01.2019 13.59

Esel mit Ohren aus BW/ Gäu schrieb:

Wieso kann man bei Euch eigentlich keine Rhodiumbedampften in Doppelhelix und Luft geflochtenen 10-Fach geschirmten Reinsilber Chinch-, -Boxen-, -Phono-, -HDMI-, -etc.-Kabel zum Schnäppchenpreis von 5000 ?/m kaufen?
Nur dadurch kann doch der Klang Eurer Boxen Störungsfreie Signale erhalten!
Wahrscheinlich wisst Ihr gar nicht, welch irres Potential in Euren Boxen steckt?! Smilehard Smilehard Smilehard Smilehard Smilehard

11.01.2019 14.51

Martin Müller aus Deutschland schrieb:

Nubert nuPro X-3000
Ich nutze diese kleinen Aktivboxen als Außenlautsprecher für mein TV, habe sie natürlich auch mit CD Player getestet. Der Klang ist für die Größe unglaublich, tolle Auflösung und der Bass geht tiefer in den Keller als bei meinen Standlautsprechern ( Scorpio von Audiophysic mit je 4 Basstreibern ). Ein Subwoofer ist bei der nuPro nicht mehr erforderlich. Mehrere Nachfragen hatte ich bezüglich Pegelunterschieden bei digitalem und analogem Anschluss, die alle kurzfristig und mit viel Geduld zu meiner vollen Zufriedenheit beantwortet wurden. J. Reichelt hat die Boxen nach Feierabend am TV getestet, um alle meine Fragen zu beantworten. So einen Service habe ich noch nicht erlebt. Kurz: Produkt + Service Note 1+.

11.01.2019 10.46

Mario aus Hessen / Morschen schrieb:

Hallo liebes Nubert-Team und interessierte Leser,
habe im Vorfeld viel gelesen und auch gehört...

Meine Anforderung: eine Kompaktbox (Aktivbox) die unser 30 m² Wohnzimmer sehr gut mit Musik füllt... nicht TV !!

Meine Wahl fiel dann auf die NuPro X-4000 und was soll ich sagen... die Erwartungen wurden zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllt! Die kleinen Dinger klingen sensationell gut, egal ob in sehr leisen Tönen oder wenn man möchte auch richtig laut und das mit ordentlich Dampf.
Warum Kompaktboxen: weil mir große Standboxen in meinem Wohnzimmer einfach nicht gefallen, lieber unauffällig und dezent ohne andere diverse HIFI-Bausteine wie z.B. Verstärker, CD-Player etc.
Vor der endgültigen Kaufentscheidung bin ich dann noch extra nach Kassel gefahren und hatte dort einen Termin in einem HIFI-Studio um andere Kompaktboxen anzuhören....(wohlgemerkt Aktivboxen) dieser Termin war gut und hat mich dann eigentlich sofort eine Entscheidung fällen lassen... denn die "Dynaudio XEO 20" oder die "KEF LS50" haben der X-4000 bei weitem nicht das Wasser reichen können... und darüber hinaus muss man für die genannten Modelle noch ca. 800,00 ? mehr ausgeben.... wozu ???

Daher von meiner Seite Daumen hoch und uneingeschränkte Kaufempfehlung.

Liebe Grüße aus Nordhessen


ps: fast hätte ich`s vergessen... ich hatte diversen Kontak per Mail bzw. Telefon zu Mitarbeitern von Nubert um Fragen meinerseits zu klären, auch dies verdient Lob und Anerkennung, sehr freundlich und kompetent ! Der versprochene Rückruf von der Fachabteilung kam zuverlässig innerhalb der angegebenen Zeit... auch hierfür Daumen hoch und nochmal besten Dank.

08.01.2019 6.24

Manuel Japichino aus Schweiz schrieb:

Bei einer meiner 25 Jahre alten Boxen mit 2 Buchstaben mit dem Sonderzeichen in der Mitte, hat an Weihnachten der Hochtöner, oder die Frequenzweiche, den Geist aufgegeben. Kurzentschlossen habe ich die Gelegenheit genutz und bei Nubert angerufen und mich beraten lassen, wie die Dinger am Besten zu ersetzen seien. NuLine 334, war die Antwort. Gesagt, getan, geordert! Gestern wurden die 2 Riesenschachteln angeliefert. Das Auspacken ist schon eine Freude. Und der"Nubi" hat seinen Platz auch schon gefunden. Das Montieren und Aufstellen erhöhten meine Vorfreude. Smilehard Und dann, Celine Dion's "Power of Love" mit ordentlich Dampf. Uuuups, da ist prima Vollmilchschokolade drin!! Und dann, als Dessert, "I'm a believer" von Giant, der CD, welche als Referenz in der Kunst des Abmischen gilt. Shocked Und BINGO! Ein Traum was da uns entgegen kommt. Ob mit Zimmerlautstärke oder mit etwas mehr Power, die NuLine 334 enttäuscht das Ohr nicht. Ich habe ja schon bei den 2 Buchstaben mit Sonderzeichen schon gedacht, das tönt gut, aber es gibt noch Steigerungsmöglichkeiten. Klar, das gestern war nur der erste Eindruck, aber der zählt ja meistens ganz besonders. Ich werde mich nach längerer Erfahrung mit den Nubis wieder melden.
Von der Beratung bis zum Ablauf der Bestellung und Lieferung klappten bestens. Danke an das Nubert-Team.

07.01.2019 9.19

Martin G. aus Dresden schrieb:

Liebes Nubert-Team,

vor ca. 3 Jahren habe ich ein Paar nuLine34-Speaker erworben und bin noch immer sehr glücklich mit ihnen.
Da ich nach dieser Zeit zum ersten mal die Blenden anbringen wollte und feststellen musste, dass die passenden Pins bei meinen Umzügen verloren gegangen waren, habe ich Nubert kontaktiert.
Man hat mir freundlichst und innerhalb eines Tages (!) Ersatz zukommen lassen, ohne Wenn und Aber. Dazu noch ein höchst freundlicher Telefonkontakt mit Rückruf.
So bleibt man gern treuer Kunde - DANKE AN DAS NUBERT-TEAM!

05.01.2019 8.47

Martin G. aus B. schrieb:

Nachtrag zu meinem Eintrag vom 4.1.

Hatte vergessen zu erwähnen,daß ich bedient wurde,obwohl ich nur ne normale Jeans getragen habe. Smilehard Smilehard Smilehard

04.01.2019 9.53

Martin G. aus B. schrieb:

Bezügl. Eintrag von "Mirko"

Wo ist das Problem, kurz zu warten, wenn der Verkäufer telefoniert?
Dann gibt es eine Öffnung im oberen Teil des Menschen, genannt "Mund", mal selbst nachfragen, wenn man Hilfe braucht?????
Der Gipfel ist natürlich, gleich alles schlecht zu machen (Fa.Nubert).
Als ich im November in SG war, wurde ich sofort bedient, als ich nach dem Besuch des Hörstudio kurz auf den Verkäufer warten musste, kamen gleich zwei weitere um zu fragen, ob ich Hilfe benötige.
Selbst beim Einladen wurde mir geholfen.
Für mich Note 1+,für die Mitarbeiter der Fa.Nubert.

Antwort:
Hallo Martin G. vielen Dank für Ihren positiven (Gegen-) Beitrag, das freut uns natürlich sehr und so soll es auch im Tagesgeschäft ablaufen. Aber fundierte Kritik darf auch sein, kann man doch darauf reagieren und sich im besten Fall weiterentwickeln;-), mfg Martin Bühler

03.01.2019 18.33

Mirko aus D / Aalen schrieb:

Heute war ich in Aalen im Nubert ... dort suchte ich eine Hi-Fi Beratung bezüglich Verstärker und Plattenspieler (Neukauf diverser Bausteine steht 2019 an) ... aber was erzähl ich da ... das interessiert ja sowieso keinen ... vor allem nicht die Nubert Verkaufer ... 15 Minuten schlenderte ich durch die Regale immer unter der strengen Beobachtung eines durchgehend telefonierenden Mitarbeiters (Drehstühle sind genial) ... beim rausgehen bequemte sich der Verkäufer mir nachrufend, ein ?ob man helfen könne? ab ... was soll ich dazu sagen ... mein Fehler ... (hab mich doch nur aufgewärmt) ... in einem solchen Luxus Geschäft sollte ich doch wohl eher froh sein ?geduldet zu werden? ... und wer in Arbeitskleidung (muss leider täglich arbeiten ... werd da auch schmutzig) dort aufschlägt wirkt definitiv nicht als potenzieller Kunde wahrgenommen. Kauft online ... aber nicht bei Nubert und falls ihr doch dort einkaufen wollt, macht zuvor einen Termin und kommt bitte mit Hemd und Sakko ...

Antwort:
Sehr geehrter Mirko, für Ihren enttäuschenden Besuch in unserer Filiale Aalen möchten wir uns herzlich bei Ihnen entschuldigen! Ob der fehlende Esprit der Berater an der dezimierten Belegschaft durch die aktuell grassierende Grippe, oder den turbulenten Tagen um Weihnachten zu erklären ist, prüfen wir...denn eigentlich haben wir ein sehr erfahrenes und motiviertes Team in Aalen. Gleichzeitig ist es auch immer eine Gradwanderung bei der Kontaktaufnahme in einem Ladengeschäft...Kunde gleich ansprechen, oder erst einmal akklimatisieren lassen und ihm anbieten, bei Fragen zur Verfügung zu stehen. Die Kleidung wiederum lässt einen erfahrenen Berater kalt, weiß er doch nach kürzester Zeit, dass diese nichts über das Interesse oder die Kaufbereitschaft eines Kunden aussagt;-). So würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns eine zweite Chance geben, um zu zeigen, was wir können? Mit freundlichen Grüßen, Martin Bühler

29.12.2018 19.49

Horst aus Jülich schrieb:

Endlich angekommen...!
Lange genug habe ich nach dem geeigneten Lautsprecher für den Heimgebrauch gesucht: WLAN-Systeme waren extrem unzuverlässig, und Bluetooth-Lautsprecher waren IMMER viel zu basslastig. Wenn ein Lautsprecher ausnahmsweise mal Klangregler hatte, dann zeigten diese kaum Wirkung - der Bass blieb zu heftig.
Ich glaubte allmählich, ich hätte eine Bass-Macke entwickelt, doch dem ist nicht so, das weiß ich nun sicher. Es geht nämlich auch anders!
Mein Schicksal hat es gut mit mir gemeint, und mich zu Nubert geführt. Seit gestern darf ich eine nuPro X3000 mein Eigen nennen, und ich bin begeistert davon! Die hervorragenden Kritiken der Fachpresse kann ich nun nachvollziehen. Der Klang ist so rein und unverfälscht, dass das Musikhören ein Hochgenuss ist - so kannte ich das noch nicht. Auch der Bass lässt sich nun wirklich auf ein sehr angenehmes Maß regeln. Wenn man allerdings den Nachbarn ein Lebenszeichen senden möchte, dann geht auch das. Die kleine Box ist nur äußerlich klein.
Neben der tollen Fernbedienung lässt sich alles auch sehr komfortabel mittels einer App steuern, die großartig gestaltet ist und keine Wünsche offen lässt.
Bei diesem System waren wirklich Profis am Werk!
Ich zolle Herrn Nubert und seinem Entwicklerteam meinen größten Respekt.
Wenn man bedenkt, für welchen Schrott man auf dem Markt viel Geld bezahlen muss, dann ist ein Nubert-Lautsprecher wirklich jeden Cent wert.
Musikhören ist für die meisten Menschen sehr bedeutsam - auch für mich.
Ich bin meinem Schicksal und Firma Nubert dankbar, und wünsche diesem Unternehmen in jeder Hinsicht alles Gute!!

29.12.2018 17.14

NuVero60-Besitzer aus Hessen schrieb:

Hallo Nubert-Team,

vor ca. einem Jahr zufällig am Stammsitz vorbeigefahren. Ich hatte schon von der Marke gelesen und wollte mal hören, was da dahinter steckt.
Etwas planlos bin ich durch den Verkaufsraum gelaufen. NuVero60 Exclusiv + Cambridge Verstärker gesehen und etwas aufgedreht. Ich konnte mich schwer abwenden.
Ein netter Verkäufer kam auf mich zu und bot mir an, mich in den Hörraum zu begleiten. Kurze Erklärung der Technik. Dann alleine zwischen den Kompakten hin und her geschaltet.
NuBoxen: unglaublicher Preis für echt gute Boxen.
NuLines: Etwas höherer Preis noch besserer Klang.
NuVero30: wirklich guter Klang mit Preisaufschlag.
...bis hierhin spielten alle Lautsprecher unterschiedlich gut, aber mit ähnlichem Charakter und in einer Liga. Besonders die NuLines und NuBoxen überzeugten durch Preis/Leistung.
Anders die NuVero60: Prägnante klare Töne, dazwischen Stille. Charakter konnte ich keinen erkennen. Mir war klar: Die oder Keine!
Der Unterschied zur im Preis ähnlichen NuVero30 erschien mir dramatisch. Für den, der zuhause den Platz hat, sind die zusätzlich angelegten 200? ein Quantensprung in ganz andere Sphären und definitiv sinnvoll, ich würde sogar sagen notwendig.
Ich denke, hier dürfen wir von Nuberts Preispolitik profitieren. Man hat die Box zu einem Preis, der vom Materialeinsatz her gesehen voll ins Schema der Kompakten passt, platziert. Der klangliche Dimensionssprung bleibt im Preis weitgehend unberücksichtigt.
Wahrscheinlich ist es der Mitteltöner, der den in meinen Ohren gewaltigen Unterschied macht. Danke dafür!!

Ein Paar NuVero60 Exklusiv stehen mittlerweile bei mir zuhause und selbst Mutti sagt: "Haste gut gemacht!"

Ja, Ihr lieben Schwaben,
alles ist so akkurat bei Euch. Bleibt so pragmatisch und ingenieursmäßig, so organisiert und Fakten-bezogen. Wenngleich ich mir derzeit nicht vorstellen kann, weshalb ich Euch nochmal ein Paar Lautsprecher abkaufen sollte. Nun habe ich welche und besser als die die ich habe, geht es doch kaum...

Viele Grüße aus dem Norden

28.12.2018 20.09

Andreas aus Frankfurt am Main schrieb:

Liebes Nubert-Team,
herzlichen Glückwunsch zur CD "Fascination With Sound", die heute als Nachzügler unter dem Weihnachtsbaum landete. Eine absolut gelungene Zusammenstellung, die mich in meiner Entscheidung für die NuLine 284 nochmals bestärkte. Es ist eine Freude zu hören, zu welchen Leistungen dieser Lautsprecher in der Lage ist, wenn man ihn entsprechend "füttert".
Alles Gute für 2019!
Andreas

24.12.2018 14.01

S.Ippendorf aus Deutschland/Wermelskirchen schrieb:

Als langjähriger Nubert Fan 360er 580er und bis Samstag nuline 122 mit ATM war ich immer wieder begeistert vom Klang der Lautsprecher, dann so vor zwei Wochen kam der Gedanke, es könnte mal neues her an Lautsprechern obwohl ich ja eigentlich zufrieden war mit der 122er. Ach anhören kann man sich ja mal welche, in Duisburg angerufen, Termin für letzten Samstag gemacht. Dachte auch, in Duisburg kommst du nicht in Verlegenheit, da man da keine Boxen mitnehmen kann. Also in unsere A Klasse rein ab nach Duisburg zum Probe hören, netter Empfang nach einem kurzen Gespräch dürften wir dann vorne im Verkaufsraum probehören nuvero 140 und 170, muss schon sagen, die 140 und 170 spielen in einer anderen Liga, super klar, große Bühne, offen und bassgewaltig, nur dann sollten wir die Musik leiser machen (war gar nicht so laut) nebenan im Vorführraum war das einigen Herren etwas zu laut, sie würden gerne leise hören. Ok haben wir dann auch leiser gemacht, waren aber immer noch begeistert, dann konnten wir auch in den Vorführraum, um ein paar Boxen direkt zu vergleichen. Die Herren, die vorher drin waren, gaben dann draußen im Verkaufsraum richtig Gas, so dass wir nicht so richtig vergleichen konnten. Irgendwann haben sie dann leiser gemacht und wir konnten in Ruhe weiter vergleichen (alles gut und schön, aber man sollte bei Nubert mal über neue gedämpftere Proberäume nachdenken). So nun wieder zum Thema: wir verglichen die 334 mit der 140er und sie ist einfach der Hammer, die 140er. Für meine Frau und mich war klar, wenn es eine neue wird, dann die 140er. Raus zum Verkäufer, wollten uns bedanken mit dem Satz "ja dann bestell ich sie mal", worauf er antwortete, Sie können die 140er in Weiß direkt mitnehmen, wir haben ein Paar da, wir sehr erfreut darüber, nur die passen nie ins Auto, wir mit dem netten Verkäufer dann raus zum Auto. Er sagte, das passt. Sitzbank umgeklappt, Beifahrersitz nach vorne, Lehne nach vorne gedreht. Super, passen beide rein, Uppsala, meine Frau muss ja auch noch mit. Ja, passte noch so eben für die 60km Heimfahrt. Ja, auf jeden Fall haben wir sie dann gekauft, die 140er in weiß. Ab nach Hause, Kumpel (auch Nubertfan) angerufen und aus dem Auto raus, im Wohnzimmer ausgepackt, wie immer super verpackt, sogar mit Anleitung zum Auspacken. Die 122er abgebaut und erstmal weggestellt. Die neuen an den Yamaha AS 2100 angeschlossen, dann erstmal einen Kaffee getrunken (hätten wir gerne bei Nubert in Duisburg gehabt, oder auch ein Glas Wasser, wurde aber nicht angeboten. Kleiner Verbesserungsvorschlag, macht es, bei jedem Friseur bekommt man einen Kaffee angeboten und da lass ich nur die Haare schneiden für 15 Euro). Und dann wurde in den eigenen vier Wänden Musik gehört. Es ist der Hammer, sie hören sich hier noch besser an als in Duisburg. Die 122er sind schon gut, aber die 140er kann alles etwas besser wir sind begeistert. Danke an das Nubert Team, auch an das in Duisburg. Schöne Weihnachten
Gruß aus Bergischen S.Ippendorf

17.12.2018 8.39

John aus Nürnberg schrieb:

Nachdem ich zuerst nur meinen (sehr) alten CS 150 Center austauschen wollte, entschloss ich mich doch nach der sehr ausführlichen telefonischen Beratung (vielen Dank Herr Kellner) aus Gründen der Homogenität meine Nuline 82 Frontlautsprecher mit auszutauschen. Ich wollte eigentlich den Nuline CS 174 Center und die Nuline 284 als Frontlautsprecher bestellen. Meine Frau hatte Bedenken wegen der Größe der Nuline 284 und so entschloss ich mich nach langem hin und her für 3 Nuvero 70 (als Center und Front) in Goldbraun. Meine Frau wegen der Optik, ich wegen Klang. Wegen deren Größe war ich ein wenig skeptisch, sie als Frontlautsprecher einzusetzen. Nach einem Tag Aufwärmen im Wohnzimmer wurden sie angeschlossen und durften sich Übernacht einspielen.
Ich bin sprachlos. Nicht nur der extreme Tiefgang, vor allem der extrem homogene Klang sind einzigartig. Man hört tatsächlich jedes Instrument wie geschält aus den Liedern. Augen zu und lauschen und die Bühne steht vor einem. Ich weiss gar nicht, ob das Ganze klassisch in Stereo 2.0 oder 7.0 besser klingt. Bei Dolby Surround das gleiche Erlebnis, das ist Kino zuhause. Wie klingen die großen Nuveros, wenn der 70er schon so klingt? Die Verarbeitung ist natürlich sehr gut, die Optik in Goldbraun ebenso. Die Nuline 82 verrichten ihren Dienst nun als Rear Lautsprecher bis auch hier Nuveros (60 oder 70) Einzug halten werden. Chapeau! Herr Nubert und vielen Dank, dass Sie mir die Musik jeden Tag neu schenken! Preis/Leistung überragend.

16.12.2018 16.27

Wolfgang aus Büchenbach schrieb:

Vor ein paar Tagen lieferte Nubert meinen neuen WXC-50 von Yamaha. Ich betreibe diesen Streaming Pre-Amp in Kombination mit zwei NuPro A-300 digital über Coax.
Als Audiospeicher verwende ich eine Synology DS-716plus NAS. Die dafür erhältlichen Audio Apps für IOS oder auch Android laufen prima und spielen alle Titel bzw. Radiosender problemlos übers Netzwerk (DLNA) ab. Meine CDs habe ich vor einiger Zeit mit Fre.ac in MP3 320kbps geripped und auf dem NAS abgelegt. Die Übertragung über WLAN läuft störungsfrei. Audiofiles in FLAC laufen auch, aber das WLAN muss dann leistungsfähig sein. Die Klangqualität ist in beiden Fällen überragend, auch leise!

Die Steuerung aller Komponenten über die App per iPad vom Sofa aus ist eine völlig neue Welt für mich. Alles geht so schön, dass ich Verstärker, CD-Player und Tuner ausgemustert habe. Jetzt steht nur noch der WXC-50 da.

Einen Dank an die Nubert-Entwickler, die aktive Lautsprecher mit digitalem Eingang entworfen haben. Die Kombination aus WXC und NuPro ist absolut überzeugend. Smile

15.12.2018 21.23

Thomas aus Essen schrieb:

Ein nuPro X-3000 Lautsprecher stellt sich seid ein paar Tagen recht anspruchsvollen Herausforderungen in meinem privaten Arbeitszimmer/Tonstudio und im Wohnzimmer.

(1) Er muss einen hochwertigen aktiven Genelec Studiomonitor samt passendem Subwoofer ablösen um eigene Einspielungen (Akustik-Gitarre) und Arrangements möglichst neutral abzumischen.

(2) Er muss einen hochspezialisierten Gitarrenverstärker mit einem speziellen PreAmp für Akustikgitarre und der nuPro X-3000 (über XLR verbunden) ablösen, damit ich mit verstärkter Gitarre laut spielen und leise üben kann.

(3) Er muss Musik (meist Klassik und Jazz via flac) vom Macbook via USB wiedergeben. Idealerweise auch leise in perfekter Qualität. Selbiges vom iPad und iPhone via Bluetooth.

(4) Er muss via Miniklinke am LG Monitor den fetten Motor- und Crashsound meiner XBox One Rennspiele wiedergeben.

(5) Er muss sich an einen Linn DS Player hängend, einem Vergleich mit Linn Vollverstärker und Linn Regallautsprecher + Linn Subwoofer stellen.

Und was soll sich sagen, dieser verhältnismäßig kleine Lautsprecher kann alles ... und zwar richtig, richtig gut. Die Vielfalt der Anschlüsse ist einzigartig und sowohl vergangenheits- als auch zukunftssicher. Der Sound im Auslieferungszustand ist zwar nicht ganz so neutral wie der des Genelec Studiomonitors (eine Referenz in dieser Hinsicht), sondern HiFi-typisch etwas ?saftiger? ausgelegt. Das konnte aber manuell korrigiert und auf ein Preset der superhochwertigen Fernbedienung gelegt werden.

Die Linn Regallautsprecher spielt der X-3000 locker an die Wand. Deutlich mehr Auflösung, Saft und Kraft. Die X-3000 klingt doppelt so groß wie sie tatsächlich ist. Selbst ohne Subwoofer fehlt bei Stücken wie Dave Brubecks ?Take Five? im Bass nicht sehr viel zum Linn 2.1 Setup. Das hatte ich so nicht erwartet... was für ein Fortschritt.

Als Gitarrenverstärker macht sich der X-3000 hervorragend und steckt diesen Missbrauch dank Selbstschutz-Elektronik locker weg. Wer weiss wie es klingt, wenn man den Klinkenstecker des Anschlusskabels in die Gitarre steckt ohne die Kette vorher auf mute gesetzt zu haben, der weiss was ich meine: ?zaa-kratsch-wumms?.

Ich habe alle drei Presets auf der Fernbedienung belegt: eins zum leisen Musikhören (mit Loudness), eins zum Betrieb als Gitarrenverstärker und Musikhören und Zocken und eins, um die Neutralität der Genlec Monitore (perfekt) zu simulieren.

Mein Fazit: Der beste (kleine) Lautsprecher den ich jemals gehört habe. Klang, Anschlussmöglichkeiten, Anpassbarkeit, Technologie und Verarbeitung, alles vom feinsten!

Und eine Erkenntnis: passive Lautsprecher können da leider nicht ganz mithalten. Welcome to the future...

15.12.2018 9.52

Maria aus Deutschland schrieb:

Dies ist meine erste Bewertung überhaupt, aber es ist mir ein Bedürfnis hier ein paar Worte zu schreiben, da ich von A bis Z einfach nur begeistert bin!
Wir sind auf die NU PRO SOUNDBAR durch etliche positiven Bewertungen im Internet gestoßen. Trotzdem waren noch einige Fragen offen und es wurde ein NU-Kundenberater kontaktiert. Hierfür möchte ich schon einmal eine super Bewertung abgeben, denn man nahm sich für mich ZEIT! 2 Tage nach Bestellung kam sie endlich! Ich war sehr begeistert, da ich wirklich nicht mit solch einer optisch wertvollen Qualität gerechnet habe! Ja sie ist wirklich ein Schmuckstück! Was aber nach Anschluss der Anlage zu hören war ist einfach nur unglaublich! Und das dieser Klang und dieser Bass alleine ohne Subwoofer zustande kommt! Gestern war unser Schwiegersohn auf Besuch, er hat den Subwoofer gesucht Smile Auch er war begeistert und "infiziert "!
Als ich später die Nu-Pro mit meiner Alexa verbinden wollte, musste ich Amazoon kontaktieren, leider war das absolute Zeitverschwendung. Nach 1Std.30 Minuten brach ich das Gespräch ab. Obwohl die Kundenberater bei Nubert ja genug zu tun haben, und die Einrichtung der Alexa absolut nicht ihre Aufgabe ist, hat man sich der Sache angenommen. Man nahm sich abermals ZEIT!
Und es hat geklappt! Nach etwa 30 Minuten aufopferndem Erklärens,( ich bin technisch absolut unbegabt). Fazit: 5 Sterne von A-Z!!

14.12.2018 16.43

Rene aus Berlin schrieb:

Die nuline 34 sehen in nussbaum sehr gut aus. Nach dem aus packen ist mir gleich eine Box auf dem Finger gefallen. Da habe ich die knapp 10kg gleich gemerkt. Der Sound ist klar und der Bass erst. Ein Kumpel war bei mir und hat den subwoofer gesucht. Den Ich natürlich nicht habe. Auch wenn ich die Musik lauter mache bleibt der Bass nicht unangenehm. Mein neuer yamaha Receiver aus der Aventage-Reihe RX A1080 Serie rundet das ganze noch ab. Jetzt spare ich für den nuline Center CS 44 in nussbaum. Nubert kann ich nur weiter empfehlen besonders die 5 Jahre Garantie sind für ein Boxen Hersteller ungewöhnlich.

12.12.2018 16.45

Oldwig hirt aus Deutschland/ Hemmingen schrieb:

Seit 45 Jahren begleitet mich unter anderem die Musik von Pink Floyd, ich dachte, ich kenne die "darkside" in und auswendig, falsch gedacht. Seit nuVero 60 mit Oppo 105 und NAD 166/275 erlebe ich die Songs aufs Neue. Ich hätte nie gedacht, dass Musikhören so wunderbar - dank Nubert-Boxen ist. Ebenfalls folgte ich dem Tipp von H. Nubert "Zappa plays Zappa", grandiose DVD. Musikalisch excellent ein Hörgenuss sondergleichen. Bin jetzt auf die erste Nubert CD gespannt, aber da kann nix negatives kommen, denn es kommt aus dem Hause Nubert. Normalerweise schreibe ich keine solchen Hymnen, aber ich bin einfach begeistert.
Bitte machen Sie weiter so

12.12.2018 15.33

René aus Deutschland schrieb:

Auch von mir ein Nachtrag und zusätzliche Information zu meiner neuen Soundbar AS 250:
Die USB-Audio Buchse wird auch einwandfrei von Linux-Systemen erkannt. Ich betreibe am Fernseher einen kleinen Raspberry Pi Computer mit OpenElec als Mediacenter-Software. Der Fernseher ist per Toslink am Nubert angeschlossen was zu dem Problem führte, dass bei ausgeschaltetem Fernseher kein Audio mehr von den HDMI-Quellen übertragen wird und ich über das Mediacenter keine reine Musik mehr abspielen kann. Die Lösung war der Anschluss des Raspberry Pi per USB an den AS 250. Wurde direkt erkannt und klappt hervorragend!
Könnte man eventuell auch in die Anleitung aufnehmen. Dort ist nur von Windows und Mac OS die Rede Rolleyes

Einträge: 1 bis 25 von 5190
Einträge:   pro Seite Seite: 1 von 208